Weitere Variationen wählen

Pioppino - Agrocybe aegerita - Dübelbrut für die biologische Pilzzucht gem. EU VO 834/2007 und 889/2008, AT-BIO-701 Strain Nr.: 109003

  • ArtikelNr.: AN6
  • sofort verfügbar
  • Versandgewicht: 0,30 kg
  • Artikelgewicht: 0,20 kg
  • Lieferzeit: Sofort lieferbar
  • ab 15,30 €
  • Grundpreis: 0,15 € pro 0
  • inkl. 13% USt., zzgl. Versand
Wird geladen ...

  • VE

Beschreibung

Pioppino - Agrocybe aegerita

Syn.: Südlicher Schüppling, Yanagi-matsutake, Zhuzhuang-Tiantougu 


Dieser delikate Speisepilz mit dem typischen nussigen Waldpilzaroma erfreut sich weltweit wachsender Beliebtheit, wurde aber auch schon im alten Rom kultiviert. Die jungen Fruchtkörper sind bräunlich und halbkugelig, später flacht der Pilzhut zunehmend ab und ist oft etwas rissig. Die Pilzhüte sitzen auf länglichen Stielen mit Ring. Das Fleisch ist fest und weiß, der Geruch ist schwach mehlig.

Dieser Pilz ist äußerst vielseitig: Klein gehackt und in der Pfanne angebraten, als Füllung gebacken oder in einer Rahmsauce verfeinert der Pioppino Fleisch- und Fischgerichte. Der Pioppino sollte rechtzeitig geerntet werden, möglichst bevor das Velum einreißt. Dann ist er nicht nur länger haltbar sondern auch intensiver im Geschmack. 
 

Bitte wählen Sie:

BIO Pioppino - Agrocybe aegerita - Dübelbrut

Mit Pilzmyzel besiedelte Holzdübel zum Beimpfen von Baumstämmen.
Zertifiziert für die biologische Pilzzucht.
(Biokontrollstelle: AT-BIO-701, BIKO Tirol)
100 Stück Packung für 1-2 Baumstämme
Preis: 15,30 €


BIO Pioppino - Agrocybe aegerita - Dübelbrut

Mit Pilzmyzel besiedelte Holzdübel zum Beimpfen von Baumstämmen.
Zertifiziert für die biologische Pilzzucht.
(Biokontrollstelle: AT-BIO-701, BIKO Tirol)
1000 Stück Packung für 10-20 Baumstämme.
Preis: 89,90 €

Sie erhalten fertig von Pilzmyzel besiedelte Holzdübel (Stäbchenbrut) zum Beimpfen von Baumstämmen.
Geeignete Hölzer sind Pappel, Eiche, Erle, Espe, Ahorn, Birke, Esche, Buche, Weide oder Ulme.
Dieser Zuchtstamm fruchtet im Herbst.

Das Beimpfen mit Dübelbrut ist besonders geeigent für Anfänger. Je nach Gattung fruchtet der Pilz mehrere Jahre hindurch - so lange, bis alle Nährstoffe aus dem Baumstamm verbraucht sind. Die Fruchtkörper erscheinen ab dem zweiten Jahr über 3 bis 5 Jahre hindurch immer zu der Jahreszeit, in der die natürlichen Fruchtungsbedingungen der jeweiligen Pilzgattung gegeben sind. Der zu erwartende Ernteertrag liegt bei bis zu 10 % des Frischholzgewichtes aufgeteilt auf mehrere Erntewellen innerhalb von 3 bis 5 Jahren.

Wir empfehlen die Benutzung eines Pilzbohrers.

Gebrauchsanleitung


Beimpfen von Baumstämmen mit Dübelbrut:
Zur ausführlichen Anleitung als PDF bitte hier klicken!

Beimpfen von Baumstämmen mit Dübelbrut

Beimpfen von Baumstämmen mit Dübelbrut (Stäbchenbrut).:
Gebrauchsanleitung auf Englisch hier als .PDF herunterladen.

Beimpfen von Baumstämmen mit Dübelbrut (Stäbchenbrut).

Pilzzucht Bücher: