Weitere Variationen wählen

Reishi - Ganoderma lucidum - China Strain - Sägemehlbrut für die biologische Pilzzucht gem. EU VO 834/2007 und 889/2008, AT-BIO-701 Strain Nr.: 112001

  • ArtikelNr.: AN517
  • sofort verfügbar
  • Versandgewicht: 3,20 kg
  • Artikelgewicht: 3,00 kg
  • Lieferzeit: 3-6 Wochen Produktionszeit
  • ab 12,90 €
  • Grundpreis: 4,30 € pro l
  • inkl. 13% USt., zzgl. Versand
Wird geladen ...

  • Verkaufseinheit

Beschreibung

Reishi - Ganoderma lucidum - Sägemehl-Pilzbrut für Baumstämme FÜR DEN BIO-ANBAU

Syn.: Ling Zhi, Jong Si/ryongji, Glänzender Lackporling, Mannentake, Zehntausend-Jahre-Pilz, Pilz der Unsterblichkeit, Kraut spiritueller Kraft 

Der Reishi China Zuchtstamm wurde vor allem für den Anbau auf Fertigkulturen im Gewächshaus entwickelt. Er eignet sich bestens für die Produktion von geweihartigen Reishi Furchtkörpern, die sogenannte Antler-Form. Dabei wird der Filterbeutel während des gesamten Zyklus geschlossen gehalten. Die Vorteile sind das ein Ertragsausfall aufgrund von Kontaminationen hier fast gänzlich ausgeschlossen werden kann, jedoch sind die Erntemengen etwas geringer, verglichen mit dem Anbau im geöffneten Beutel.

Dieser Pilz wird in China Ling Zhi und in Japan Reishi genannt, der deutsche Name Glänzender Lackporling bezieht sich vor allem auf das Aussehen dieses typischen Baumpilzes. Überlieferungen gehen von einer etwa 4.000-jährigen Geschichte dieses faszinierenden Pilzes aus! Der Reishi ist in Ostasien traditionell ein Symbol für Gesundheit, körperliche und geistige Genesung, langes Leben, hohe sexuelle Aktivität, Weisheit und Reichtum. Der Reishi ist reich an Mikronährstoffen wie Eisen, Magnesium, Kalzium, Zink, Kupfer, Mangan und Germanium. Besonders wertvoll sind die im Reishi enthaltenen Polysaccharide und Triterpene wie Ganodermiksäuren, Ganolucidsäuren und Lucidemiksäuren.

Der Ganoderma lucidum ist ein Holz-bewohnender Saprophyt, der vor allem Laubhölzer wie Eichen, Buchen, Erlen oder Birken besiedelt. Er bevorzugt wärme begünstigte Eichen- bzw. Eichenmischwälder, daneben Rotbuchenwälder oder Hartholzauen. Aber auch an Hecken, in Parks und an Wegrändern kann er gefunden werden, wenn dort die entsprechenden Voraussetzungen gegeben sind.

Lieferzeit: Die Pilzbrut wird frisch auf Bestellung für Sie angesetzt. Die Produktionszeit beträgt rund 3 bis 6 Wochen.
Bei diesem Produkt handelt es sich um Frischware die Sie umgehend nach Anlieferung verarbeiten sollten.
Wenn das Produkt nicht gleich verarbeitet wird, kann es im Kühlshrank bei 4 Grad maximal zwei Wochen gelagert werden.

Reishi - Ganoderma lucidum - Sägemehl-Pilzbrut für Baumstämme
Zertifiziert für die biologische Pilzzucht gem. EU VO 834/2007 und 889/2008
(Biokontrollstelle: AT-BIO-701, BIKO Tirol)
1 Autoklav-Bag mit ca. 3 kg - 6 Liter Pilzbrut
Geeignet für das Beimpfen von 25 bis 30 Laufmeter Holz.

Sie erhalten fertig von Pilzmyzel besiedelte Pilzbrut auf Basis biologischer Rohstoffe (Holz, Roggenkleie aus Bio-Anbau) für den Anbau auf Baumstämmen. Geeignete Hölzer sind Laubhölzer, besonders geeignet: Eiche, Erle, Buche, oder Birke. 
Dieser Zuchtstamm braucht mehrere Monate bis zur ersten Fruchtung und fruchtet im späten Herbst.

Ab einer Menge von 10 Baumstämmen ist die Beimpfung mit Sägemehlbrut meist effizienter als das Arbeiten mit Dübelbrut. Der Rohstoff Sägemehl bzw. Sägespäne ist ein Nebenprodukt, und dadurch preisgünstiger und nachhaltiger als eigens dafür angefertigte Holzdübel. Daher kann Sägemehlbrut auch in großen Mengen kostengünstig hergestellt werden. Sägemehlbrut ist geeignet für die Bohrlochmethode und für Schnittimpfmethode. Der zu erwartende Ernteertrag liegt bei bis zu 10 % des Frischholzgewichtes aufgeteilt auf mehrere Erntewellen innerhalb von 3 bis 5 Jahren.

Bei der Bohrlochmethode empfehlen wir die Benutzung eines Pilzbohrers, sowie eines Impfstifts oder einer Impfpistole.
Großmengen für den gewerblichen Anbau auf Anfrage.

Taxonomie:
Klasse: Ständerpilze (Basisdiomycetes)
Unterklasse: Porenpilze (Polyporales)
Ordnung: Lackporlingsartige (Ganodermataceae)
Familie: Lackporlinge (Ganoderma)
Gattung: Glänzender Lackporling
Sporen: rötlich- braun, von ellipsoider Form mit abgestumpften Enden, zwischen 9 - 12 x 5,5 - 8 µ


Zuchtbedingungen:
Phase 1: Myzelwachstum
Temperatur: 21 - 27°C
Luftfeuchte: 95 - 100%
Dauer: 10 - 20 Tage
CO2: toleriert bis zu 50,000 ppm oder 5%
Raumluftwechsel: 0 - 1 pro Stunde
Licht: n/a

Phase 2: Primordia Bildung / Einleitung der Fruchtung
(Für die Geweihform - Anbau im geschlossenen Beutel)
Temperatur: 18 - 24°C
Luftfeuchte: 95 - 100%
Dauer: 14 - 28 Tage
CO2: 20,000 - 40,000 ppm
Raumluftwechsel: 0 - 1 pro Stunde
Licht: 200 - 500 Lux für 4- 8 Stunden pro Tag

Phase 2: Primordia Bildung / Einleitung der Fruchtung
(Für die Hutform - Anbau im geöffneten Beutel)
Temperatur: 21 - 27 °C
Luftfeuchte: 95 - 100%
Dauer: 14 - 28 Tage
CO2: 5,000 - 2,000 ppm
Raumluftwechsel: Je nach gewünschtem CO2-Wert
Licht: 750 - 1,500 für 12 Stunden pro Tag

Phase 3: Fruchtung und Ernte
Temperatur: 21 - 27 °C
Luftfeuchte: 90 - 95%
Dauer: 60 Tage CO2: <2,000 ppm
Raumluftwechsel: je nach gewünschtem CO2-Wert
Licht: 750 - 1,500 Lux
Erntewellen: 1 - 2 Ernten in 90 - 120 Tagen

Pilzzucht Bücher:

Ähnliche Artikel