Weitere Variationen wählen

Reishi - Ganoderma lucidum - SOPRON-Strain (HU) - Körnerbrut für die biologische Pilzzucht gem. EU VO 834/2007 und 889/2008, AT-BIO-701 Strain Nr.: 112002

  • ArtikelNr.: AN133
  • sofort verfügbar
  • Versandgewicht: 2,00 kg
  • Artikelgewicht: 1,60 kg
  • Lieferzeit: 2-3 Wochen Produktionszeit
  • ab 14,90 €
  • Grundpreis: 5,96 € pro l
  • inkl. 13% USt., zzgl. Versand
Wird geladen ...

  • Bitte wählen Sie:

Beschreibung

Reishi - Ganoderma lucidum - Sopron Strain


Synonyme: Ling Zhi, Jong Si/ryongji, Glänzender Lackporling, Mannentake, Zehntausend-Jahre-Pilz, Pilz der Unsterblichkeit, Kraut spiritueller Kraft

Der Reishi Sopron Strain stammt aus eigener Wildsammlung in Sopron (West-Ungarn). Dieser Zuchtstamm ist ideal an das Europäische Klima angepasst und eignet sich hervorragend für den Freilandanbau. Ein weiter Unterschied zu anderen Stämmen ist, dass der Reishi Sopron auch bei geringer Luftfeuchte gute Erträge bringt.

Dieser Pilz wird in China Ling Zhi und in Japan Reishi genannt, der deutsche Name Glänzender Lackporling bezieht sich vor allem auf das Aussehen dieses typischen Baumpilzes. Überlieferungen gehen von einer etwa 4.000-jährigen Geschichte dieses faszinierenden Pilzes aus! Der Reishi ist in Ostasien traditionell ein Symbol für Gesundheit, körperliche und geistige Genesung, langes Leben, hohe sexuelle Aktivität, Weisheit und Reichtum. Der Reishi ist reich an Mikronährstoffen wie Eisen, Magnesium, Kalzium, Zink, Kupfer, Mangan und Germanium. Besonders wertvoll sind die im Reishi enthaltenen Polysaccharide und Triterpene wie Ganodermiksäuren, Ganolucidsäuren und Lucidemiksäuren.

Der Ganoderma lucidum ist ein Holz-bewohnender Saprophyt, der vor allem Laubhölzer wie Eichen, Buchen, Erlen oder Birken besiedelt. Er bevorzugt wärme begünstigte Eichen- bzw. Eichenmischwälder, daneben Rotbuchenwälder oder Hartholzauen. Aber auch an Hecken, in Parks und an Wegrändern kann er gefunden werden, wenn dort die entsprechenden Voraussetzungen gegeben sind.

Fertig von Pilzmyzel besiedelte Körnerbrut zum Beimpfen von Fruchtungssubstraten. Großmengen für die gewerbliche Pilzzucht auf Anfrage. Nur für fortgeschrittene Pilzzüchter empfohlen!


Lieferzeit: Die Pilzbrut wrid frisch auf Bestellung für Sie angesetzt. Die Produktionszeit beträgt rund 2 bis 3 Wochen.
Bei diesem Produkt handelt es sich um Frischware die Sie umgehend nach Anlieferung verarbeiten sollten.
Wenn das Produkt nicht gleich verarbeitet wird, kann es im Kühlshrank bei 4 Grad maximal zwei Wochen gelagert werden.


Bitte wählen Sie:

BIO Reishi - Ganoderma lucidum - Körnerbrut Klein

Mastergrain/Körnerbrut (auf Roggenbasis)
Zertifiziert für die biologische Pilzzucht.
(Biokontrollstelle: AT-BIO-701, BIKO Tirol)
1 Autoklavebag mit ca. 1,6 kg - 2,5 l Inhalt
Preis: ab 14,90 €


BIO Reishi - Ganoderma lucidum - Körnerbrut Gross

Mastergrain/Körnerbrut (auf Roggenbasis)
Zertifiziert für die biologische Pilzzucht.
(Biokontrollstelle: AT-BIO-701, BIKO Tirol)
1 Autoklavebag mit ca. 3,3 kg - 6 l Inhalt
Preis: ab 19,90 €

Geeignetes Substrat:
Laubholz (besonders geeignet: Eiche, Erle, Buche, Birke)

Geeignete Anbaumethoden:
Baumstämme, Pilzbeet, Fertigkultur im Gewächshaus

Taxonomie:
Klasse: Ständerpilze (Basisdiomycetes)
Unterklasse: Porenpilze (Polyporales)
Ordnung: Lackporlingsartige (Ganodermataceae)
Familie: Lackporlinge (Ganoderma)
Gattung: Glänzender Lackporling
Sporen: rötlich- braun, von ellipsoider Form mit abgestumpften Enden, zwischen 9 - 12 x 5,5 - 8 µ


Zuchtbedingungen:
Phase 1: Myzelwachstum
Temperatur: 21 - 27°C
Luftfeuchte: 95 - 100%
Dauer: 10 - 20 Tage
CO2: toleriert bis zu 50,000 ppm oder 5%
Raumluftwechsel: 0 - 1 pro Stunde
Licht: n/a

Phase 2: Primordia Bildung / Einleitung der Fruchtung
(Für die Geweihform ? Anbau im geschlossenen Beutel)
Temperatur: 18 - 24°C
Luftfeuchte: 95 - 100%
Dauer: 14 - 28 Tage
CO2: 20,000 - 40,000 ppm
Raumluftwechsel: 0 - 1 pro Stunde
Licht: 200 - 500 Lux für 4- 8 Stunden pro Tag

Phase 2: Primordia Bildung / Einleitung der Fruchtung
(Für die Hutform - Anbau im geöffneten Beutel)
Temperatur: 21 - 27 °C
Luftfeuchte: 95 - 100%
Dauer: 14 - 28 Tage
CO2: 5,000 - 2,000 ppm
Raumluftwechsel: Je nach gewünschtem C02-Wert
Licht: 750 - 1,500 für 12 Stunden pro Tag

Phase 3: Fruchtung und Ernte
Temperatur: 21 - 27 °C
Luftfeuchte: 80 - 85%
Dauer: 60 Tage CO2: <2,000 ppm
Raumluftwechsel: je nach gewünschtem Co2-Wert
Licht: 750 - 1,500
Erntewellen: 1 - 2 Ernten in 90 - 120 Tagen

Gebrauchsanleitung


Gebrauchsanleitung:
Gebrauchsanleitung auf Deutsch als .PDF herunterladen.

Gebrauchsanleitung

Gebrauchsanleitung:
Gebrauchsanleitung auf Englisch als .PDF herunterladen.

Gebrauchsanleitung

Über den Pilz


Über den Pilz:

Wissenschaftlicher Name: Ganoderma lucidum

Synonyme: Reishi, Ling Zhi / Ling Chi, Jong Si/ryongji, Glänzender Lackporling, Mannentake, Zehntausend-Jahre-Pilz, Pilz der Unsterblichkeit, Kraut spiritueller Kraft

Verbreitung und Habitat in der Natur:
Ganoderma lucidum ist ein holzbewohnender Saprophyt, der vor allem Laubhölzer wie Eichen, Buchen, Erlen oder Birken besiedelt. Er bevorzugt warme Eichen- bzw. Eichenmischwälder, daneben Rotbuchenwälder oder Hartholzauen. Aber auch an Hecken, in Parks und an Wegrändern kann er gefunden werden, wenn dort die entsprechenden Voraussetzungen gegeben sind. Er ist vor allem in mediterranen und gemäßigten Gegenden verbreitet, in Europa kommt er bis ins südliche Skandinavien vor. In Deutschland und Österreich ist der Glänzende Lackporling im gesamten Gebiet unterschiedlich dicht verbreitet.

Geeignetes Substrat:
Laubholz (besonders geeignet: Eiche, Erle, Buche, Birke)


Verwendung:
Vitalpilz

Dieser Pilz wird in China Ling Zhi und in Japan Reishi genannt. Überlieferungen gehen von einer etwa 4.000-jährigen Geschichte dieses faszinierenden Pilzes aus! Der Reishi ist in Ostasien traditionell ein Symbol für Gesundheit, körperliche und geistige Genesung, langes Leben, hohe sexuelle Aktivität, Weisheit und Reichtum.

Der Reishi ist reich an Mikronährstoffen wie Eisen, Magnesium, Kalzium, Zink, Kupfer, Mangan und Germanium. Besonders wertvoll sind die im Reishi enthaltenen Polysaccharide und Triterpene wie Ganodermiksäuren, Ganolucidsäuren und Lucidemiksäuren. 

 


Taxonomie:
Klasse: Ständerpilze (Basisdiomycetes)
Unterklasse: Porenpilze (Polyporales)
Ordnung: Lackporlingsartige (Ganodermataceae)
Familie: Lackporlinge (Ganoderma)
Gattung: Glänzender Lackporling
Sporen: rötlich- braun, von ellipsoider Form mit abgestumpften Enden, zwischen 9 - 12 x 5,5 - 8 µ


Zuchtbedingungen

Phase 1: Myzelwachstum

Temperatur
: 21 - 27°C
Luftfeuchte: 95 - 100%
Dauer: 10 - 20 Tage
CO2: toleriert bis zu 50,000 ppm oder 5%
Raumluftwechsel: 0 - 1 pro Stunde
Licht: n/a


Phase 2: Aufstellen der Myzelien / Einleitung der Fruchtung (Geweihform)

Temperatur: 18 - 24°C
Luftfeuchte: 95 - 100%
Dauer: 14 - 28 Tage
CO2: 20,000 - 40,000 ppm
Raumluftwechsel: 0 - 1 pro Stunde
Licht: 200 - 500 Lux für 4- 8 Stunden pro Tag


Phase 2: Einleitung der Fruchtung (Hutform)


Temperatur
: 21 - 27 °C
Luftfeuchte: 95 - 100%
Dauer: 14 - 28 Tage
CO2: 5,000 - 2,000 ppm
Raumluftwechsel: Je nach gewünschtem C02-Wert
Licht: 750 - 1,500 für 12 Stunden pro Tag



Phase 3: Fruchtung und Ernte

Temperatur
: 21 - 27 °C
Luftfeuchte: 90 - 95%
Dauer: 60 Tage
CO2: <2,000 ppm
Raumluftwechsel: Je nach gewünschtem C02-Wert
Licht: 750 - 1,500
Erntewellen: 2 Ernten in 90 - 120 Tagen


Pilzzucht Bücher:

Ähnliche Artikel