Weitere Variationen wählen

Zitronenseitling - Pleurotus citrinopileatus - Körnerbrut für die biologische Pilzzucht gem. EU VO 834/2007 und 889/2008, AT-BIO-701 Strain Nr.: 101005

  • ArtikelNr.: AN137
  • sofort verfügbar
  • Versandgewicht: 2,00 kg
  • Artikelgewicht: 1,60 kg
  • Lieferzeit: 2-3 Wochen Produktionszeit
  • ab 14,90 €
  • Grundpreis: 5,96 € pro l
  • inkl. 13% USt., zzgl. Versand
Wird geladen ...

  • Bitte wählen Sie:

Beschreibung

Zitronenseitling - Pleurotus citrinopileatus


Synonyme: Zitronenseitling, Limonenseitling, Gelber Austernpilz, Goldener Austernpilz, Tamogitake, Il´mak

Der Zitronenseitling ist goldfarben bis hell gelblich, 2-5cm, nach außen gewölbt bis flach im Alter und oft in der Mitte eingedrückt. Der Stiel ist weiß und zentral an den Hut angeheftet. Üblicherweise wächst er in großen Gruppen. Geschmack, Haltbarkeit und Zubereitung in der Küche sind vergleich bar mit dem "normalen" Austernpilz

Sie erhalten fertig von Pilzmyzel besiedelte Körnerbrut zum Beimpfen von Fruchtungssubstraten. Großmengen für die gewerbliche Pilzzucht auf Anfrage. Nur für fortgeschrittene Pilzzüchter empfohlen!


Lieferzeit: Die Pilzbrut wrid frisch auf Bestellung für Sie angesetzt. Die Produktionszeit beträgt rund 2 bis 3 Wochen.
Bei diesem Produkt handelt es sich um Frischware die Sie umgehend nach Anlieferung verarbeiten sollten.
Wenn das Produkt nicht gleich verarbeitet wird, kann es im Kühlshrank bei 4 Grad maximal zwei Wochen gelagert werden.


Bitte wählen Sie:

BIO Zitronenseitling - Pleurotus citrinopileatus - Körnerbrut Klein

Mastergrain/Körnerbrut (auf Roggenbasis)
Zertifiziert für die biologische Pilzzucht.
(Biokontrollstelle: AT-BIO-701, BIKO Tirol)
1 Autoklavebag mit ca. 1,6 kg - 2,5 l Inhalt
Preis: ab 14,90 €


BIO Zitronenseitling - Pleurotus citrinopileatus - Körnerbrut Gross

Mastergrain/Körnerbrut (auf Roggenbasis)
Zertifiziert für die biologische Pilzzucht.
(Biokontrollstelle: AT-BIO-701, BIKO Tirol)
1 Autoklavebag mit ca. 3,3 kg - 6 l Inhalt
Preis: ab 19,90 €

Taxonomie:
Klasse: Agaricomycetes
Unterklasse: Agaricomycetidae
Ordnung: Champignonartige (Agaricales)
Familie: Seitlingsverwandte (Pleurotaceae)
Gattung: Seitlinge (Pleurotus)
Art: Zitronenseitling (Pleurotus citrinopileatus)
Sporen: Bleich gelb-rosafarben bis gelb-bräunlich, 7,5 - 9,0 x 3,0 - 3,5µ.

Geeignetes Substrat:
Stroh, Papier, Kaffeesatz, Fruchtfleisch von Kaffeebohnen, Laubholz (Pappel, Eiche, Erle, Espe, Ahorn, Birke, Esche, Buche, Weide, Ulme)

Geeignete Anbaumethoden:
Strohballen, Baumstämme, Pilzbeet, Fertigkultur im Gewächshaus


Zuchtbedingungen:
Phase 1: Myzelwachstum
Temperatur: 24 - 29°C
Luftfeuchte: 90 - 100%
Dauer: 10 - 14 Tage
CO2: 5,000 - 20,000 ppm
Raumluftwechsel: 1-2 pro Stunde
Licht: n/a

Phase 2: Primordia Bildung / Einleitung der Fruchtung
Temperatur: 21 - 27 (32)°C
Luftfeuchte: 98 - 100%
Dauer: 3 - 5 Tage
CO2: <1,000 ppm
Raumluftwechsel: 4 - 8 pro Stunde
Licht: 500 - 1,000 Lux

Phase 3: Fruchtung und Ernte
Temperatur: 21 - 29°C
Luftfeuchte: 90 - 95%
Dauer: 3 - 5 Tage
CO2: <1,000 ppm
Raumluftwechsel: 4 - 8 pro Stunde
Licht: 500 - 1,000 Lux
Erntewelle: 2 Erntewellen,  im Abstand von 10-14 Tagen

Gebrauchsanleitung


Gebrauchsanleitung:
Gebrauchsanleitung auf Deutsch als .PDF herunterladen.

Gebrauchsanleitung

Gebrauchsanleitung:
Gebrauchsanleitung auf Englisch als .PDF herunterladen.

Gebrauchsanleitung

Über den Pilz


Über den Pilz:

Wissenschaftlicher Name: Hypsizygus ulmarius

 

Synonyme: Ulmenausternpilz, Ulmenrasling, Shirotamogitake, Da Yu Mo

 

Verbreitung und Habitat in der Natur:
Ulmarius ist in der gemäßigten Klimazone in Laub- und Mischwäldern verbreitet und wächst vornehmlich auf Ulmen, Buchen oder Eichen. Leider ist der Bestand in unseren Wäldern in den letzten Jahrzehnten stark zurückgegangen, weshalb dieser Pilz nicht mehr gesammelt werden sollte. Durch den Anbau im eigenen Garten braucht man aber auch weiterhin nicht auf diese köstliche Pilzspezialität zu verzichten.

 

Geeignetes Substrat:
Weizenstroh, Laubholz (besonders geeignet: Ulme, Buche, Pappel, Linde, Ahorn, Weide, Eiche)

 

Verwendung:
Speisepilz

Der Ulmenseitling ist ein köstlicher Speisepilz, der auf den Märkten oft fälschlicherweise als 'Austernpilz' angeboten wird. Er kann in der Küche wie Austernpilz verwendet werden, die Fruchtkörper sind jedoch größer und geschmacklich etwas intensiver als bei Austernpilzen. Er färbt sich weiß bis hellgrau und hellbraun, abhängig von Substrat und Standort.

 

Taxonomie:
Klasse: Ständerpilze (Basidiomycetes)
Unterklasse: Hutpilze (Agaricomycetidae)
Ordnung: Blätterpilze (Agaricales)
Familie: Ritterlingsartige (Tricholomataceae)
Gattung: Holzraslinge, Baumraslinge (Hypsizygus)
Art: Hypsizygus ulmarius
Sporen: weiß, rund bis eiförmig, 3 - 5 µ im Durchmesser


Zuchtbedingungen



Phase 1: Myzelwachstum


Temperatur
: 21 - 27°C
Luftfeuchte: 95 -100%
Dauer: 14 - 21 Tage + 7 Tage Ruhephase
CO2: >10,000 ppm
Raumluftwechsel: 0 - 1 pro Stunde
Licht: -


Phase 2: Aufstellen der Myzelien / Einleitung der Fruchtung


Temperatur
: 10 - 13°C
Luftfeuchte: 98 - 100%
Dauer: 5 - 10 Tage
CO2: <1,000 ppm
Raumluftwechsel: 4 - 8 pro Stunde
Licht: 500 - 1000 Lux


Phase 3: Fruchtung und Ernte


Temperatur
: 13 - 18 °C
Luftfeuchte: (90) 94 - 98%
Dauer: 4 - 7 Tage
CO2: 600 - 1,500 ppm
Raumluftwechsel: 4 - 8 pro Stunde
Licht: 500 - 1000 Lux

Erntewellen
: 2 Ernten, im Abstand von 7 - 10 Tagen


Pilzzucht Bücher: